EuroMillions
{{ entry_numbers.number }}
Bitte wähle das Ziehungsdatum
Ergebnisse Anzahl der Gewinner Gewinnsumme pro Gewinner
{{draw_result_winner.name}} {{draw_result_winner.num_winners}} {{draw_result_winner.eur_value}} £ {{draw_result_winner.gbp_value}} € {{draw_result_winner.eur_value}} $ {{draw_result_winner.usd_value}}
Derzeit keine Ergebnisse für diese Lotterie
Ergebnisse Zahlen Gewinn pro Los
{{draw_result_winner.name}} {{draw_result_winner.num_winners}} £ {{draw_result_winner.gbp_value}} € {{draw_result_winner.eur_value}} $ {{draw_result_winner.usd_value}}
Derzeit keine Ergebnisse für diese Lotterie

EuroMillions-Geschichte

Die ersten EuroMillion-Spielscheine für die erste Ziehung in Paris konnten am 7. Februar 2007 gekauft werden. Seit Gründung der Lotterie konnte die Zahl der Teilnehmerländer kontinuierlich erweitert werden. Den Gründungsstaaten Großbritannien, Frankreich und Spanien schlossen sich bis heute Österreich, belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz an. Seit der Gründung wurden auch einige Regeländerungen vorgenommen.
  • Der Startjackpot wurde 2016 auf €17 Millionen angehoben
  • Ziehungen finden nun zweimal anstatt einmal wöchentlich statt
  • Die Auswahl der Zusatzzahlen (Sternzahlen) wurde 2011 auf 12 erweitert
  • Spieler müssen seit 2016 2 Sternzahlen aus möglichen 12 Zahlen wählen

Wie die EuroMillions funktioniert

Um den Jackpot zu gewinnen müssen Spieler alle 7 Lottozahlen richtig haben. Der Lotto-Veranstalter nutzt zur ermittlung der Gewinnzahlen zwei Lotto-Trommeln.
  • In Lotto-Trommel "Stresa” werden die 5 Hauptzahlen ermittelt
  • In Lotto-Trommel “Paquerette” werden die 2 Sternzahlen ermittelt
Die Lotterie wird aktuell in folgenden Ländern angeboten:
  • Österreich
  • Belgien
  • Frankreich
  • Irland
  • Liechtenstein
  • Luxemburg
  • Monaco
  • Portugal
  • Spanien
  • Schweiz
  • Großbritannien, einschließlich Teilnahme von Tippgemeinschadten über Portale wie Lotto247.com

EuroMillions-Rollover und Superziehungen

Der EuroMillions-Jackpot ist auf €190 Millionen gedeckelt. Sobald dieser Betrag erreicht ist, kann um ihn in vier Ziehungen gespielt werden, sofern er nicht geknackt werden sollte. Nach vier Ziehungen ohne Gewinner wird der Gewinn unter den Gewinnern der nächsten Gewinnspielklasse aufgeteilt.
EuroMillions-Superziehungen sind Sonderziehungen, bei denen der Jackpot bei €130 Millionen startet, unabhängig von der Jackpothöhe in der vorangegangenen Ziehung. Der Mindestjackpot wurde im Jahr 2016 von €100 Millionen auf €130 Millionen erhöht. 

Wie du EuroMillions spielst

  • Wähle 5 aus 50 möglichen Lottozahlen
  • Wähle 2 aus 10 möglichen Sternzahlen

Wann gespielt wird

  • EuroMillions-Ziehungen finden zweimal wöchentlich jeden Dienstag und Freitag um 18:30 Uhr (WEZ) in Paris, Frankreich, statt